top of page

Weibliche A Jugend: Ungefährdeter Heimsieg gegen Budenheim

Vor rund 50 Zuschauern traf die A Jugend der JSG Mundenheim/Rheingönheim auf die Auswahl der SF Budenheim in der heimischen Hornissenarena.


Von Beginn an hatte die JSG Mädels den Gegner unter Kontrolle und führten bis zu 14. Minute mit 10:5. Ausschlaggebend waren neben einer stabilen Abwehr, die nur gelegentlich bei Angriffen der SF Budenheim über Außen unsicher wirkte, das stabile Zentrum mit Marlis Mader, Johanna Benz und Jula Koopmann. Auch ein von Steffi Pfau gehaltener 7 Meter trug zu Sicherheit und Selbstvertrauen bei.


Die Mannschaft aus Budenheim versuchte mit einer 1:5 Abwehr und aggressivem Spiel den Spielfluss der JSG zu unterbinden. Allerdings gelang das nur zeitweise, und so konnten die Mädels aus Budenheim den Vorsprung der JSG noch einmal bis zum 13:10 in der 20. Minute verkürzen. Danach spielte die JSG jedoch weiter souverän bis zum Halbzeitstand von 21:14.


Nach der Halbzeitpause wechselte die JSG durch. Die neue Aufstellung auf dem Feld wirkte jedoch auf einmal unsicher und langsamer verglichen mit dem 1. Durchgang. Fehlpässe und Ballverluste, die es in der ersten Halbzeit nur selten gegeben hatte, führten dazu, dass die Budenheimerinnen, angefeuert von den nun aufgewachten mitgereisten Fans, den Vorsprung binnen 5 Minuten auf 2 Tore zum 22:20 verkürzen konnten.


Die JSG Bank reagierte und brachte mit Marlis Mader wieder mehr Torgefahr und Sicherheit ins Spiel. Bis zur 41. Minute stand es wieder 26:20. Danach ließen sich die Mädels der JSG das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und taten das Nötige, um den Vorsprung bis zum Schluss des Spiels zu halten. Dabei ließen sie sich auch nicht durch die weiter unbequem spielende Abwehr der SF Budenheim aufhalten. In der 55. Minute musste dann eine Disqualifikation gegen die SF Budenheim ausgesprochen werden.


Das Spiel endete mit 34:29 für die JSG.


In die Trefferliste für die JSG konnten sich eintragen Marlis Mader (9), Johanna Benz und Jula Koopmann (je 5), Mira Bender (3), Lena Gantner, Leni Lipusch, Melina Greene, Anna Tolksdorf und Marietta Tigl (je 2) sowie Lourdes Joao und Kiana Mohr (je 1). Für die SV Budenheim trafen Ylena Winter (8), Hanna Wagner (6), Nele Bitz und Anna Biegner (je 3), Anna Brunn, Leann Sophie Stromiedel, Valentine Pott und Linn Jacobs (je 2) sowie Franca Fürschütte (1).


Die JSG Mundenheim/Rheingönheim bleibt nach dem Spiel mit 20:2 Punkten weiterhin auf dem ersten Platz in der Oberliga. Das nächste Spiel unserer Mädels ist ein Heimspiel am 9.3. um 14.30 Uhr gegen den HC Koblenz. Wir freuen uns auf viele lautstarke Fans in der Hornissenarena.


JSG Ahuuuu



89 Ansichten

Comentarios


bottom of page