top of page

Weibliche A Jugend: Heimsieg gegen Koblenz

Nachdem das Hinrundenspiel von Koblenz abgesagt wurde kam es am 9.3. vor rund 30 Zuschauern in der Hornissenarena zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in dieser Saison.


Während bei der JSG Mundenheim/Rheingönheim mit einem Kader von 13 Personen bei einer Torhüterin ein breites Aufgebot an Spielerinnen auf die Bank kam, war der Kader der Mannschaft aus Koblenz mit nur 8 Spielerinnen deutlich überschaubarer.


So entwickelte sich auch das von Anfang an erwartete Bild: die Mannschaft der JSG spielte ihre Stärken aus und konnte bis zur 15. Minute einen komfortablen Vorsprung von 7 Toren aufbauen. Zur ersten Auszeit der Gäste in der 16. Minute stand es 10:3. Die stabile Mannschaftsleistung und ein gehaltener 7 Meter durch Steffi Pfau in der 30. Minute sorgten für den 18:8 Halbzeitstand.


In der zweiten Hälfte brauchte es 20 Minuten, bis die Gäste ihren 10. Treffer erzielen konnten. Allerdings waren die Mädels der JSG bis dahin nicht untätig und schafften es, den Vorsprung auf 32:10 auszubauen. Die JSG zeigte dabei im Angriff einige gute Spielzüge und konnte sowohl am Kreis als auch von außen einige sehenswerte Treffer erzielen. In den letzten 10 Minuten probierte Marcus Muth einige neue Spielzüge und Spielvarianten aus, was jedoch zumindest aus Sicht der Zuschauer zu mehr Verwirrung als Spiellust bei der JSG führte. Aber auch wenn in der Folge die Mädels aus Koblenz ihre Trefferbilanz etwas verbessern konnten, ließ sich die Mannschaft der JSG Mundenheim/Rheingönheim den Sieg nicht nehmen. Steffi Pfau vereitelte in der 56 Minute mit dem zweiten gehaltenen 7 Meter in diesem Spiel eine weitere Verkürzung des Vorsprungs. Den Schlusspunkt setzte Melina Green mit einem sicher verwandelten 7 Meter zum 36:15 Endstand.


In die Trefferliste für die JSG konnten sich eintragen Marlis Mader (8), Lena Gantner und Mira Bender (je 5), Tabea Frey und Lourdes Joao (je 4), Leni Lipusch (3), Johanna Benz und Melina Green (je 2), sowie Kiana Mohr, Anna Tolksdorf und Marietta Tigl (je 1). Für den HC Koblenz trafen Maike Wernecke (7), Marie Rosenbaum und Luisa Sulzbacher (je 3) sowie Maja Wilhelm und Franziska Fein (je 1).


Die JSG Mundenheim/Rheingönheim bleibt nach dem Spiel mit 22:2 Punkten weiterhin auf dem ersten Platz in der Oberliga. Das nächste Spiel unserer Mädels ist ein Auswärtsspiel am 13.4. um 17.00 Uhr beim Tabellenzweiten, der TSG 1846 Mainz-Bretzenheim.


JSG Ahuuuu



96 Ansichten

Comments


bottom of page