Unsere mC1 gegen Eckbachtal

Am vergangenen Sonntag traf unsere mC1, nach einem anstrengenden und keineswegs nur

erfolgreichen, samstäglichen Turniertag beim PGC in Dansenberg, auf die Eckbachtaler.

Nachdem man sich am Samstag noch gegen die selbe Mannschaft mit zwei Toren geschlagen geben musste, konnte man das Pfalzliga-Rundenspiel nach einer extrem spannenden Endphase mit einem Tor für sich entscheiden.

Philipp Müller verwandelte siebzehn Sekunden vor Schluss, den von Torhüter Kai Köstler perfekt eingeleiteten Konter zum Endstand von 31:30.


In den ersten 15 Minuten schaffte es die Mannschaft ihr Spiel wie vorgenommen auf die Platte zu bringen.

Das Resultat des schnellen, konzentrierten Konterspiels war eine 12:5 Führung.

Leider unterließ es die Mannschaft danach, den Sack zuzumachen und ihr bewährtes Spiel weiterhin einfach weiterzuspielen.

Durch leichte Fehler in Angriff und Abwehr ermöglichte man es so den Eckbachtalern bis zur Halbzeit auf ein 17:16 heranzukommen.


Auch in der zweiten Halbzeit fand man nicht zur alten Stärke und Leichtigkeit zurück.

In der Abwehr fielen immer wieder die gleichen einfachen Tore und im Angriff wurde nicht auf das große Repertoire an Spielzügen zurückgegriffen, sondern man versuchte, mit dem Kopf durch eine immer stärkere Wand zu rennen.

So tat man sich unnötig weh und erlaubte es dem Gegner, das Spiel spannend zu halten.


Stark war, dass die Jungs sich trotz anhaltender Rückschläge und extrem wenig Spielglück nicht hängen ließen und unglaublich kämpften.

Da die Eckbachtaler während des gesamten Spiels kein einziges mal in Führung gehen konnten und unsere JSG sich mehrmals bis auf drei oder vier Tore absetzen konnte, geht das Ergebnis so in Ordnung.

Trotzdem hätte es, mit ein wenig mehr Cleverness, für alle Beteiligten ein entspannterer Nachmittag werden dürfen!