JSG mB vs. HSG Eckbachtal

Als letzte Mannschaft des Spielwochenendes trat unsere mB am frühen Sonntagabend in der ungeliebten Ries Halle gegen die HSG Eckbachtal an.

Pfalzligatabellarisch hieß dies der Letzte gegen den Vorletzten.

Die Ausgangsvoraussetzungen waren unsererseits trotzdem gut.

Seit langer Zeit war die mB endlich mal wieder komplett und es waren auch vier C-Jugendliche zur Unterstützung anwesend.

Der Beginn des Spiels war katastrophal.

Völlig unnötige Ballverluste, krasse Missverständnisse, Fehlpässe, Fehlentscheidungen und eine obermiserable Abschlussquote erlaubten es den keinesfalls besseren Eckbachtalern kontinuierlich in Führung zu bleiben.

Was in der Anfangsphase zu sehen war, war teilweise wirklich unfassbar und so vom Trainer noch nie gesehen!

Dem entgegen standen aber auch unsererseits wirklich gute Torhüterleistungen von beiden Torhütern und eine recht akzeptable Abwehrleistung.

Klar war recht schnell, dass man sich in diesem Spiel eigentlich nur selber wird schlagen können.

Trotz dieser schier unglaublichen Menge an Rückschlägen, ließ die Mannschaft nie den Kopf hängen, sondern feuerte sich an und trieb sich zu einem Tor nach dem anderen.

So ließ man den Kontakt zu den Gästen nie abreißen und kämpfte sich zur Pause zu einem 14:14 heran.

Die zweite Halbzeit startete nicht wesentlich besser als die erste.

Der Unterschied bestand nur im Schwung, den man glücklicherweise aus der Aufholjagd der ersten Halbzeit mitnehmen konnte.

Wieder wurden viele unnötige Fehler gemacht und die Gäste konnten sich auf ein 14:17 absetzen.

Dies aber zum letzten Mal.

Unsere Mannschaft warf nun alles in die Waage, die Fehler wurden weniger und es wurde teilweise herausragend kombiniert.

Endlich wurden die freien Konter und auch die anderen freien Einwurfmöglichkeiten verwandelt und man konnte in der 41. Minute erstmals die Führung übernehmen.

Und diese gab man dann auch nicht mehr ab.

Mit einer tollen Energieleistung schaffte man die Führung auszubauen und endlich das erste Pfalzligaspiel mit 30:26 für sich zu entscheiden.