top of page

Es läuft bei der männlichen B1 Jugend der JSG Mundenheim-Rheingönheim

Zwei weitere Punkte auf dem Konto und Platz 3 beim Pfalzgas Cup

Am Sonntag den 01.10 ging es für die Jungs der JSG zum Auswärtsspiel nach Dirmstein. Für die HSG Eckbachtal war es das erste Saisonspiel. Die mB1 der JSG hat das Spiel von Anfang an dominiert und den Sieg kontinuierlich in den folgenden 50 Minuten kontrolliert. Lediglich in der 2. Minute war die HSG Eckbachtal mit 1:0 in Führung, aber das war es dann auch schon. Zur Halbzeit stand es recht deutlich 20:12 für die die mB1 aus Ludwigshafen. Auch in der zweiten Hälfte konnte die HSG Eckbachtal nicht wirklich viel dagegen setzen, sie profitierten zwar von einigen unnötigen Fehlern, sowie etlichen Fehlwürfen und vergebenen 7 Metern der JSG, aber war letztendlich chancenlos. Mundenheim-Rheingönheim konnte das Spiel mit 37:29 für sich entscheiden. Das Trainerteam Jennewein/Zimmermann war grundsätzlich zufrieden, aber 29 Gegentore sind einfach zu viele und auch bei der Chancenverwertung sollten sich die mB1 Jungs der JSG steigern. Dennoch – 2 weitere wichtige Punke auf dem Punktekonto. Glückwunsch!!

Es spielten: Kai Köstler und Tobias Quack im Tor. Eliah Seither (1), Kaephren Kengni (1), Jonas Loos (1), Yann Lehr, Julius Glück (3), Jan Böspflug (2), Tim Schelling (8), Mael Vogelmann (11/2), Lars Schweikert (3), Joshua Brodt (7)


3. Platz beim Pfalzgas Cup des PfHV!

Mit nur einem Tag Pause nach dem Saisonspiel gegen die HSG Eckbachtal mussten die JSG Jungs am 3.10. früh morgens nach Kandel zum Final 4 des PGC. Wie schon beim Spiel gegen Eckbachtal, musste die Mannschaft wieder auf Philipp Müller verzichten, der leider immer noch seine Verletzung auskurieren muss. An diesem Tag sollten zwei Halbfinal Spiele, sowie das Spiel um den 3. Platz ausgetragen werden. Teilnehmer des Final 4 waren neben den JSG Jungs die TuS KL-Dansenberg, die Südpfalz Tiger (Ott/Be/Kuh/Zei) sowie die HSG Friesenheim/Hochdorf. Gespielt wurde je 2 x 20 Minuten, also fast ein komplettes Saisonspiel.

Gleich in der ersten Partie um 11.10 Uhr musste die JSG gegen Dansenberg ran, Oberligist und ein körperlich sehr starkes und dynamisches Team. Lange konnte Mundenheim-Rheingönheim mithalten, zur Halbzeit stand es „nur“ 10:15 für Dansenberg – es war noch alles drin. Doch es schlichen sich zu viele Fehler ein, diese führten zu Unsicherheiten die Dansenberg gnadenlos ausgenutzt hat. Am Ende musste sich die JSG mit 18:32 geschlagen geben. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wieder, denn am Ende fing sich die JSG zu viele Tore, der Einzug ins Finale war damit dahin. Gut – die Chance gegen Dansenberg zu gewinnen war eh sehr gering. Also ging es in einer zweiten Partie um den Platz 3. Das zweite Halbfinale bestritten das HLZ Friesenheim/Hochdorf gegen die Südpfalz Tiger. In einer wirklich sehr spannenden und knappen Partie konnte sich das HLZ Team dann doch mit 21:17 durchsetzen. Somit wird das Finale am 9. Dezember von den beiden Oberligisten austragen.

Es spielten: Kai Köstler und Tobias Quack im Tor. Eliah Seither (2), Kaephren Kengni, Jonas Loos, Yann Lehr, Julius Glück (1), Jan Böspflug (3), Tim Schelling (4), Mael Vogelmann (5), Lars Schweikert (3), Joshua Brodt.


Spiel um Platz 3 bestritten dann also um 15.50 Uhr die Südpfalz Tiger vs. JSG Mundenheim-Rheingönheim. Gegen die Südpfalz Tiger konnten sich die JSG Jungs bislang in keinem der Quali- und Turnierspielen (ähnlich wie gegen Dudenhofen-Schifferstadt) durchsetzen, entweder musste man sich die Punkte teilen oder geschlagen geben. Es gab also gleich zwei Ziele: das Team wollte den 3. Platz und endlich die Tiger in ihre Schranken verweisen. Und das gelang, und wie deutlich! Leider musste die JSG auf einen weiteren Spieler verzichten, denn Kreisläufer und 2. Abwehrchef ( 😉 ) Lars Schweikert hat sich im Spiel gegen Dansenberg so verletzt, dass er leider nicht mehr spielen konnte. Gleich von Beginn an hat die Abwehr der JSG den Tigern keine Luft zum Atmen gelassen, kaum Lücken zum Durchbruch gegeben. Die Südpfälzer sind nur selten dazu gekommen ihren Angriff aufzubauen und zum Abschluss zu kommen. Vorne hat die JSG die sehr löchrige Abwehr der Tiger klasse ausgenutzt und konnte immer wieder schöne Tore erzielen. Dazu führten viele, tolle und präzise Tempogegenstoßpässe von Keeper Kai Köstler zu weiteren Torerfolgen. Über Außen konnte sich so Eliah Seither in die Liste der Torschützen einreihen. Mael Vogelmann, Tim Schelling, Jan Böspflug und Kaephren Kengni haben immer wieder auf den Rückraum punkten können. Mael und Yann Lehr haben das Spiel auf der Mitte sehr gut geleitet, auf Außen konnte man sich auf Julius Glück im Angriff wie in der Abwehr verlassen. Am Kreis geackert haben Josh Brodt sowie Jonas Loos, eine für ihn eher ungewohnte Position (Danke Jonas!!). Toby Quack, der 2. Keeper des JSG Teams, bekam ebenfalls seine wohlverdiente Einsatzzeit. Angefeuert auf der Bank haben neben dem verletzten Lars und Philipp unser „Neuzugang“ Max Liebermann – Herzlich Willkommen im Team Max!

Mit dieser gelungen Mannschaftsleistung hat sich die JSG sensationell mit 31 – 23 (16:9) durchgesetzt und somit beide Ziele erreicht: den 3. Platz geschafft und endlich die Südpfalz Tiger geschlagen. Hätten die Trainer Jennewein/Zimmermann gegen Ende der Partie weniger gewechselt und weniger ausprobiert, so wäre der Sieg vermutlich noch deutlicher ausgefallen. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten 3. Platz!

Es spielten: Kai Köstler und Tobias Quack im Tor. Eliah Seither (4), Kaephren Kengni (2), Jonas Loos, Yann Lehr (1), Julius Glück, Jan Böspflug (2), Tim Schelling (9), Mael Vogelmann (8), Lars Schweikert, Joshua Brodt (5)


Heike Jennewein



141 Ansichten

Comentários


bottom of page