top of page

Die mB 1 Jungs der JSG Mundenheim-Rheingönheim stehen sich selbst im Weg

Leider reicht es nicht zum Sieg gegen das mHSG Friesenheim/Hochdorf (HLZ) 2

Schade – die Vorzeichen standen nämlich richtig gut. An Selbstbewusstsein hätte es eigentlich nicht mangeln müssen, die mB1 ging immerhin als einziges Team in der Pfalzliga ohne Verlustpunkte in das Spiel gegen HLZ 2.

Doch von Anfang an war das Team wie gehemmt. Der Zugriff in der Abwehr gelang überhaupt nicht. Ein ums andere Mal konnte das HLZ 2 entweder per 1 gegen 1 oder Anspiele über den Kreis punkten. Genau das, was noch gegen OBKZ richtig gut gelang. Doch vor allem die eigenen Fehler die die JSG machten, war genau der Grund, der dann letztendlich zur Niederlage geführt hat. Mit 23 Fehlwürfen kann man kein Spiel gewinnen, da wird es auch gegen den Tabellenletzten schwierig einen Sieg einzufahren.

Auf der anderen Seite sei mir hier ein Kommentar erlaubt: Der Pfälzer Handballverband erlaubt es, dass der junge B-Jugend Jahrgang (2008) auch in den zweiten Mannschaften spielen darf. Ob dieser 2008er Spieler Oberligist oder Bundesligist ist, ist dabei egal. Er darf in der B2 des jeweiligen Clubs spielen, egal ob Pfalz-, Verbands- oder Bezirksliga. Das machen die Oberligisten natürlich sehr gerne – dabei bleibt Fairness meiner Meinung nach auf der Strecke. Genau das ist auch am Wochenende passiert, einige Spieler die auch in der Oberliga spielen, liefen gegen unsere Pfalzliga-Jungs auf. Ist das noch Fair?

Ist die Frage ob diese Regelung wirklich zielführend ist, denn wenn am Ende fünf bis sieben B1-Spieler in den unteren Ligen „aushelfen“ kann man sich das Ergebnis an einer Hand abzählen. So geschehen unserer B2 Jugend, die am Wochenende gegen OBKZ 2 mit 14:36 abgewatscht wurden, anders kann man das nicht beschreiben. Ich finde es grundsätzlich gut dass es diese Regelung gibt, doch sollte man hier deckeln. Zwei bis drei Spieler maximal aus der B1 und Schluss. Aber, ich bin nur ein kleines Licht im Handball Universum, wer hört schon auf meine Meinung.

Wir brauchen nun jede Unterstützung gegen die TuS KL-Dansenberg 2 am kommenden Sonntag, 19.11.23 um 13 Uhr im Schulzentrum Mundenheim – kommt gerne vorbei anfeuern!

Es spielten: Kai Köstler und Tobias Quack im Tor. Eliah Seither (4/1), Kaephren Kengni (5), Jonas Loos, Yann Lehr, Julius Glück (1), Jan Böspflug (3), Tim Schelling (4), Philipp Müller (3), Mael Vogelmann (6), Lars Schweikert (1), Joshua Brodt (2)


Heike Jennewein



297 Ansichten

1 Comment


Guest
Nov 18, 2023

Echt schade, aber weiter so! 😊

Like
bottom of page