wB2 sichert sich vorzeitig Pfalzmeistertitel


Am gestrigen Sonntag hat sich die wB2 bereits zwei Spiele vor Rundenende die Pfalzmeisterschaft gesichert. Im alles entscheidenden Spiel gegen den direkten Verfolger HSG MuRu erkämpften sich die Mädels einen verdienten 15:23 Sieg und sind somit nicht mehr einzuholen.

Mit einigen angeschlagenen Spielerinnen, dafür aber mit Unterstützung durch drei 2004er Mädels aus unserer B1, Nia, Luna und Linda (an dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön an euch drei!), ging es nach Mutterstadt zum hoch antizipierten Topspiel um die Meisterschaft. Bereits vor dem Aufwärmen bekam die Mannschaft von den Trainern die Ansage: Nur mit Wille, Kampfgeist und Konzentration von der 1. Minute an holen wir uns den Sieg! Und das setzten die Mädels gleich zu Beginn des Spiels auch weitestgehend um. Mit einer kompakt stehenden Abwehr, einer soliden Torhüterleistung und einigen schön herausgespielten Toren im Angriff erspielte man sich bis zur 7. Minute eine 2-Tore-Führung zum Spielstand von 2:4. Leider gelang es den Mädels zunächst nicht sich weiter abzusetzen und überhastete Abschlüsse sowie teilweise mangelndes Verschieben in der Abwehr führten dazu, dass die Gastgeberinnen sich wieder herankämpfen konnten. Trotzdem behielten die Mädels die Nerven und gingen mit einer 8:9 Führung in die Halbzeitpause.

Nun galt es weiterhin einen kühlen Kopf zu bewahren, sich klare Chancen zu erspielen und vor allem über eine starke Abwehr und temporeiches Spiel nach vorne die Führung auszubauen. Und genau das setzten die Mädels gleich zu Beginn der 2. Halbzeit super um. Die Abwehr stand wie eine Mauer und etwaige Würfe aus den Rückraumreihen der Gegnerinnen wurden von unserer Torhüterin toll pariert. Ein 4:0 Lauf und fast 9 Minuten ohne Gegentor führte zum Spielstand von 8:13 in der 34. Minute. Doch die Mädels ruhten sich auf der 5-Tore-Führung nicht aus und konterten munter weiter. Nach 39 Minuten stand es 9:18 für unsere B2. Jedes Tor und jeder in der Abwehr erkämpfte Ball wurde von der Bank sowie von den Fans in den Zuschauerrängen lautstark gefeiert. Am Ende des Spiels prangte der 15:23 Endstand auf der Anzeigetafel, ein verdienter Sieg, der von den Mädels gebührend zelebriert wurde. Das zu Beginn der Saison gesetzte Ziel Pfalzmeister ist somit erreicht und die Mädels konnten sich frühzeitig für eine tolle Runde belohnen.

Nun stehen zunächst zwei spielfreie Wochenenden an, bevor es in den letzten beiden Rundenspielen gegen die TSG Friesenheim und die TS Rodalben gilt die Runde hoffentlich mit zwei weiteren Siegen zu Ende zu bringen. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle findet.

Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim