Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim

wB1 mit Angriffs-Black-Out kassiert Niederlage mit ganz fadem Beigeschmack

25.11.2019

Am gestrigen Sonntagmittag stand das Auswärtspiel bei der VTZ Saarpfalz auf dem Plan und die JSG-Mädels mussten dabei den verletzungsbedingten Ausfall von Anouk Hagedorn verkraften.

Von Beginn an ging den Mädels die nötige Lockerheit im Angriffsspiel flöten und es häuften sich technische Fehler und Fehlpässe. Da auch die Gastgeberinnen keine Glanzleistung abruften, ging man zumindest noch mit einer knappen Führung in die Pause. Leider wurde die Leistung in Halbzeit 2 nicht besser und das Spiel gestaltete sich auf sehr mäßigem Niveau spannend bis zum Ende!
Hier sollte die VTZ das bessere und glücklichere Ende für sich haben, da den JSG-Mädels keine klaren Aktionen mehr gelangen.

Einige Minuten nach Spielende sollte allerdings den JSG-Verantworltichen, im Spielbericht ein dubioser Doppeltreffer der VTZ in der 40.Spielminute bei identischer Spielzeit auffallen.
Das abendliche Videostudium zeigt hier eindeutig, dass das Kampfgericht während einer Verletzungsunterbrechung, sowohl den Spielstand auf der Anzeigetafel, als auch im elektronischen Spielbericht zweimal erhöht!

Mit der gezeigten Leistung hatte man vielleicht keinen Sieg verdient, doch dieser unfaire und mehr als unsportliche, ergibswirksame Eingriff von Zeitnehmer und Sekretär, sorgt für einen mehr als faden Beigeschmack, der auch bei der Spielleitenden Stelle angezeigt wurde!

 

Please reload