Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim

HSG Eppstein-Maxdorf zu Gast bei der mD2

03.11.2019

Einen lächelnden „Torwart“ Phillip Müller konnte man heute in der Franz-Zang Halle sehen. Phillip, der wie auch Moritz Baumann und Henry Dieterle aus der D3 kamen um die stark durch Krankheit und Verletzung gebeutelten älteren Jungs zu unterstützen, konnten einen durchweg ungefährdeten Heimsieg feiern. Phillip der eigentlich kein Torwart ist, aber durch die Ausfälle der regulären Keeper sein Debüt gab, musste nur 13 mal den Ball aus dem Netz holen und zeigte dazwischen auch manch sehenswerte Parade. Alles in Allem bleibt aber festzuhalten, dass er im Feld trotzdem besser aufgehoben ist.

Dort spielten aber heute der Jahrgang 2007 um Emilio Cuadron und Daniel Schmitt ein durchaus starkes Spiel. Schmitt, der sieben Treffer zu einem klaren 25:13 Sieg betrug verteilte die Bälle klug bis auf die Außen, wo sich etwa rechts Simon Hein ebenfalls siebenmal über Treffer freuen konnte. Die mD2 wechselte munter durch. Insgesamt konnten sich auch noch Steffen Zapp zweimal, Moritz Baumann fünf mal, und Alperen Kocaay einmal in die Torschützenliste eintragen. Toshe Pecov verwandelte noch einen Siebenmeter und damit wären die Tore alle erwähnt. Schöner war oft mitanzusehen, wie Lücken aufgerissen wurden und wie die Tempogegenstöße ausgespielt wurden. Trainer Phillip Hein peitsche seine Jungs immer wieder an.

Es war aber auch deutlich zu sehen, dass es in der Abwehr noch Luft nach oben gibt. So kam es wie es sich schon die ganze Partie über andeutete, dass Emilio Cuadron 20 Sekunden vor Spielende die rote Karte sah.

Alles in Allem hat die mD2 aber trotz vieler fehlender Spieler eine gute Leistung gezeigt und verdient mit 25:13 gewonnen.

 

JSGAHUUU

 

Please reload