Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim

wC holt sich die ersten Punkte in der Oberliga

21.10.2019

Aufgrund einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit, vor allem im Abwehrverhalten, erspielten sich die Mädels der wC-Jugend einen am Ende knappen aber dennoch verdienten 28:27 (15:16) Erfolg gegen die Mädels der Spielgemeinschaft Sobernheim/Bingen. Beide Mannschaften mit jeweils 0:4 Punkten in die Saison gestartet merkte man zu Beginn des Spieles doch deutlich die Nervosität an. Guten Offensivaktionen folgten schwache bis nicht vorhandene Abwehraktionen so dass sich ein munteres Tore werfen auf beiden Seiten ergab. 31 Treffer in der ersten 25 Minuten sprechen hier eine deutliche Sprache. Immer wieder tauchten die Angreifer völlig frei am 6 m Raum auf so dass beide Torfrauen sich kaum auszeichnen konnten. Die Gäste legten bis zum Spielstand von 5:5 nach 10 Minuten immer einen Treffer vor und wir zogen nach. Durch 2 schnelle Tore zogen die Mädels aus Rheinhessen erstmals auf 5:7 davon. Die JSG Mädels kämpften sich ins Spiel zurück und übernahmen in der 19. Minute erstmals mit 10:9 die Führung. Leider gab dieser kurze Zwischenspurt noch nicht die nötige Sicherheit und Ruhe im Spiel. Die Gäste fighteten zurück und so wurden beim Spielstand von 15:16 die Seiten gewechselt. Die Fehler im Abwehrverhalten wurden in der Pause angesprochen und die Mädels haben gut zugehört. Innerhalb von 3 Minuten drehten sie das Spiel und gingen dadurch selbst mit 2 Toren in Vorsprung. Diese Führung konnte bis zur 38. Minute verteidigt werden ehe Bingen nochmals zum 22:21 verkürzen konnte. Durch einen 4:0 Lauf konnten die Mädels sich dann aber auf 26:21 absetzen. Diese Führung trug aber leider nicht dazu dass die nötige Souveränität und Gelassenheit in unser Spiel kam. Die bis dahin super ausgespielten Angriffsaktionen wurden auf einmal wieder überhastet und ohne Vorbereitung abgeschlossen was die Gäste nochmals ins Spiel zurück brachte. Mit etwas Fortune schafften es die Mädels dann aber, den letztendlich verdienten Erfolg über die Ziellinie zu retten. Jetzt heißt es bis zum nächsten Spiel am 2.11.2019 beim TV Wörth die guten Ansätze weiter auszubauen. Sollte uns das gelingen wird es in Wörth auch wieder ein spannendes Duell geben.

 

 

Vielen Dank an Uwe Seither für die Bilder!

BildbaUWErke Seither

http://bildbauwerke.wixsite.com/uwe-seither

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload