wC-Jugend qualifiziert sich für die RPS Oberliga

20.05.2019

Ein erfolgreiches Wochenende brachte die wC-Jugend am 18./19.5.19 bei der Qualifikation zur RPS Oberliga in Rodalben und Bornheim hinter sich. Mit vier Siegen und einer Niederlage belegten die Mädels am Ende punktgleich mit dem TV Wörth den zweiten Platz vor den ebenfalls noch qualifizierten Mädels des TS Rodalben.

Im ersten Spiel am Samstag gegen den SV Bornheim merkte man der Mannschaft zunächst noch eine leichte Nervosität an die jedoch von Minute zu Minute mehr verschwand. Der Abwehrverbund stand immer sicherer und im Angriff wurden schöne Aktionen mit Toren belohnt. Am Ende der dreißig minütigen Spielzeit stand dann ein deutlicher 15:6 Erfolg auf der Anzeigetafel. Im zweiten Spiel am Samstag hatten wir es dann mit der HSG Dudenhofen/Schifferstadt zu tun. Die Pantherladies setzten uns von Anfang an unter Druck und waren in den ersten 15 Minuten auch das etwas bessere Team so dass wir mit einem 8:10 Rückstand in die Pause gingen. Die Mädels ließen sich aber nicht unterkriegen und beherzigten in der zweiten Halbzeit die Worte ihrer Cotrainerin aus der Halbzeitansprache. Mit einem unbändigen Siegeswillen drehten die Mädels innerhalb der letzten 10 Spielminuten einen 11:13 Rückstand in einen 16:13 Erfolg und beendeten dadurch den ersten Qualifikationstag ungeschlagen. Am Sonntagmorgen ging es dann in Bornheim in den zweiten Tag der Qualifikation. Erster Gegner war das Team aus Rodalben. Gestützt auf einer erneut sehr guten Abwehrleistung gelang es den starken Rückraum der Rodalbenerinnen meist gut aus dem Spiel zu nehmen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe bei dem wir immer knapp in Front lagen und dies dann auch über die Ziellinie retten konnten. Endergebnis 11:10. Aufgrund der anderen Ergebnisse war trotz dieses dritten Erfolges im dritten Spiel die Qualifikation immer noch nicht sicher so dass im nächsten Spiel gegen die Jungeulen aus Friesenheim mindesten ein Punkt geholt werden musste. Den Mädels war in diesem Spiel deutlich anzumerken dass sie sich diesen Erfolg nicht mehr nehmen lassen wollten. Von Anfang an wurde jeder Fehlwurf bzw. Ballverlust der Eulen konsequent durch Tore unsererseits bestraft so dass am Ende der deutlichste Erfolg mit 22:9 Toren unter Dach und Fach war. Damit war die Qualifikation sicher geschafft. Dies merkte man dann auch im letzten Spiel gegen den TV Wörth den Mädels an. Für die Wörtherinnen ging es noch um alles denn im Falle einer Niederlage wären sie ausgeschieden. So begannen die Südpfälzerinnen dann auch sehr engagiert und stellten uns immer wieder durch gekonnte Aktionen in der Abwehr vor Probleme so dass wir während des ganzen Spieles immer einem Rückstand hinterher liefen und uns am Ende dann auch mit 14:17 geschlagen geben mussten. Nun gilt es in der Zeit bis zum Saisonstart mit der Mannschaft die Stärken auszubauen und die Defizite zu minimieren. Wenn die Mannschaft im Training weiter so mit zieht wie bisher könnte das wieder eine recht erfolgreiche Saison geben.

 

Please reload

Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim