Du bist Besucher Nr.
seit 19.12.2018
©
by JSG Mundenheim-Rheingönheim

Pfalzligaquali mD1

12.05.2019

Am vergangenen Wochenende spielte unsere mD1 ihre Qualifikationsrunde für die nächstjährige Pfalzliga.

Samstags traf man in Kirrweiler auf den TV Wörth und die TuS Heiligenstein.

In beiden Spielen war für unsere Jungs nichts zu holen. Trotzdem überwog am Ende des Tages das Positive. Nach nur drei gemeinsamen Trainingseinheiten und zwei Testspielen war deutlich zu sehen, woran das Trainerteam mit der Mannschaft in den nächsten Monaten arbeiten muss. Es waren jedoch auch viele gute individuelle Ansätze zu erkennen und zwischenzeitlich blitzte auch ein Mannschaftsspiel auf.

Nichtsdestotrotz war die Mannschaft aus Wörth körperlich und spielerisch ein sehr gutes Stück weiter und somit das Ergebnis von 17:7 durchaus verdient.

Die Heiligensteiner konnten uns ein weiteres Mal mit ihrem Tempo- und Konterspiel ausspielen. Hier schaffte es unsere JSG zwar kurz vor der Pause auf einen 2-Tore Rückstand zu verkürzen und befand sich, getragen von der lautesten Elternschaft in der Kirrweiler Halle auf einem sehr guten Weg. Leider kam dann aber die Pause und mit ihr ein Bruch im Spiel. Die eigentlich schon überwundene Nervosität kam zurück und nach fünf Minuten war das Spiel entschieden. Endstand 8:21.

 

Sonntags durften wir die Mannschaften aus unserer Gruppe im heimischen SZM begrüßen.

Für unsere JSG stand als erstes das wichtige Spiel um den vierten Platz gegen den TV Kirrweiler auf dem Programm. In diesem Spiel durften unsere Jungs die Erfahrung machen dann auch mal die stärkere Mannschaft zu sein. Vieles von dem was am Samstag falsch gemacht wurde, wurde in diesem Spiel richtig gemacht. Die besprochenen individuellen Fähigkeiten wurden eingesetzt, der Kreis wurde gesucht und gefunden und außerdem traf man das Tor. Am Ende stand ein nie gefährdeter 15:10 Sieg für unsere JSG auf der Anzeigentafel. Mit diesem Ergebnis war klar, dass unsere Mannschaft bei der Nachqualifikation teilnahmeberechtigt und das Ergebnis des letzten Spiels egal ist.

Gegen den TV Hochdorf traf man im letzten Spiel auf die beste Mannschaft unserer Gruppe. Hier kamen unsere Jungs über ein 25:12 nicht heraus. Aber alle Gelbblauen auf der Platte kämpften bis zur letzten Sekunde und auch die Spieler auf der Bank zeigten lautstark, dass da eine Mannschaft in der Halle war.

 

Jetzt haben wir drei Wochen Zeit um uns auf die Qualispiele gegen die TSG Friesenheim und die HSG Trifels am 1./2.06 vorzubereiten.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die halfen, den Sonntag in unserem SZM zu ermöglichen.

Danke an alle Fans für die lautstarke Unterstützung, den Eltern für die tolle Bewirtung, den Zeitnehmern für den reibungslosen Verlauf der Spiele und den Helfern beim Auf- und Abbau.

 

Please reload